Nachrichten



Weihnachtsfeier 2018

am 8. Dezember ...

mehr >>

THS Turnier in Großaitingen

am 20.10.2018 ...

mehr >>

Nachlese zum Herbstputz 2018

vom 13.10.2018 ...

mehr >>

VDH DM 2018

in Ladenburg 13./14.10 ...

mehr >>

Sitz, Platz und Co.

unser neues Trainingsangebot ...

mehr >>







THS-Saisonfinale in Großaitingen 20.10.2018

Zum Abschluss der THS-Turniersaison 2018 trat der GHV mit 6 Startern beim GSV Großaitingen an. Aufgrund starken Nebels tat man sich am Anfang schwer, einander bzw. den Platz finden, schlussendlich kamen aber alle wohlbehalten für ihre Starts an. Der GSV hatte das Turnier vorbildlich organisiert und auch die Verpflegung war vorzüglich. Da konnten wir für ein eigenes Turnier in 2019 durchaus noch ein paar Ideen mitnehmen.

Interessanterweise wurden keine Altersklassen gebildet oder zwischen den Geschlechtern unterschieden, die Wertung erfolgte nach 2/5km-Geländelauf, Vk1, VK2 und Vk3. Den Abschluss bildete der CSC.

Jenny/Pi machten den Anfang im 2km-Geländelauf und schafften im Nebel und bei rutschigem Boden ihre – bisherige – persönliche Bestzeit von 7:45 Minuten, mit der sie den 3. Platz (war aber auch ein Mann auf Platz 2, der nur 6 Sekunden schneller war) belegten.

Anschließend wurden für die Vierkämpfer alle Unterordnungen von LR Kälbi abgenommen, gefolgt von Slalom, Hürden- und Hindernislauf:

Christiane/Skyla hatten sich ihren Turnierstart sicher etwas anders vorgestellt, leider zahlten sie viel Lehrgeld im VK1 und sammelten Erfahrungen für spätere Turniere. Skyla war in der UO wenig konzentriert, wollte bspw. wegen diverser Mäuselöcher partout nicht den unteren Schenkel laufen, so dass die Paarung leider nicht den Cut schaffte. Auch in den Laufdisziplinen ist noch Luft nach oben. Es war aber nichts zu sehen, was man nicht mit entsprechendem Training abstellen könnte.

Besser lief es für unsere drei VK2 Starter in einem Starterfeld mit 8 Mensch-Hund-Teams.
Marion/Joschi legten als erstes GHV Team gleich eine UO mit 57 Punkten vor, der sichere Läufe in alle Laufdisziplinen folgten. Allein im Hürdenlauf gab es einen kleinen Patzer mit 2 Fehlern. Mit insgesamt 255 Punkten schaffte das Team die erste Quali für den VK3 und belegte im Klassement den 6. Platz.
Eva/Zorro zeigten eine 56er UO, in den folgenden tadellosen Läufen blieben die zwei fehlerfrei und belegten mit 268 den 2. Platz. Für Platz 1 hätte es jeweils ein bisschen mehr Tempo und vielleicht 1-2 Punkte mehr in der UO bedurft, da geht noch was. Das Top-Ergebnis bedeutete natürlich auch eine Quali für den Vk3.
Klaus/BJ gingen nach einer 59er UO in die Laufdisziplinen. Tempo ist in der Paarung nur insoweit ein Problem, als BJ kaum zu bremsen ist. Der Hürdenlauf dauerte wegen notwendiger Stopps vor den Hürden 20 Sekunden und eine Stange fiel auch noch. Im Hindernislauf kamen bei guten 9er Zeiten noch 2 Fehlerpunkte für ein schräges Abspringen vom Laufdiel dazu. Mit 266 Punkten wurde die Quali für VK3 sowie der 3. Platz erreicht.

Den Abschluss des Tages bildete der CSC, bei dem der GHV in der Besetzung Anita/Afri, Eva/Zorro und Marion/Joschi antrat. Mit zwei sicheren und vor allem fehlerfreien Läufen (38,5 und 38,8 Sekunden) kam das Team auf den 3. Platz. Es werden bereits Überlegungen zur Steigerung des Tempos angestrengt, hätte man doch beinah dem starken BM-Frauenteam des GSV Schwabmünchen (das einige Fehlerpunkte hatte) den zweiten Platz streitig gemacht.
Mit kleinen Abstrichen ein sehr erfolgreiches Abschneiden unserer Starter auf diesem letzten Turnier im südbayerischen Raum, mit dem für fast alle das Turnierjahr 2018 einen (schönen) Abschluss bildet.



Wir gratulieren allen zu den tollen Ergebnissen.


Stand vom 22.10.2018