Nachrichten



Herbst-Arbeitsdienst

am 5.10.2019 ...

mehr >>

Trainingsausfälle

an den kommenden Samstagen. Bitte beachten ...

mehr >>

Hunderennen 2019

eine kleine Nachlese ...

mehr >>

Einladung zum THS Turnier 2019

am 27.10. ...

mehr >>







Schutzdienst

Der „Schutzhundedienst“ ist die älteste und war lange auch die einzige Hundesportart.
Im „Schutzdienst für Sporthunde“ werden durch das Team Hund/Hundeführer einige sportlich geformte Übungen wie Revieren, Stellen, Verbellen im Versteck etc. präsentiert. Und dies geschieht im Zusammenspiel mit dem Schutzdiensthelfer.
Die Prüfungen können in 3 verschiedenen Stufen im Rahmen von Kombi-Prüfungen (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) und als Einzelprüfung abgelegt werden.
Die Schutzhundearbeit bauen wir vom Welpenalter in Form von Beutespielen auf. Hier wird der Spiel- und Beutetrieb der Welpen gefördert und erweitert. Je nach Begabung des Hundes steigen wir dann von Lappen/Leder auf eine Beißwurst um, den Übergang auf den Arm erleichtern wir durch Verwendung von einem speziell kurzen leichten Arm.
Die Arbeit erfolgt bei uns mit größter Sorgfalt und Ruhe, natürlich werden auch die Hunde immer mal wieder an ihre Belastungsgrenzen herangeführt. So selbstverständlich für uns die ruhige Arbeit ist, gehört die Triebarbeit mit dazu.
Wir gehen auf den Hund gezielt ein und arbeiten nicht nach Schema F.
Voraussetzung für die Teilnahme am Schutzdienst ist die gleichzeitige Arbeit in der IGP-Unterordnung,

Zur Ausrüstung gehören ein Geschirr und ein Kurzführer.
Für Details wendet Euch bitte an Patrick Stegbauer unter
vpg[at]ghv-unterpfaffenhofen.com


Zurück